Der Aussichtsturm

Der Höhepunkt des Pfads ist im wahrsten Sinne des Wortes der ca. 42 Meter hohe Aussichtsturm. Auf der Plattform angekommen wird man mit einem einzigartigen Rundblick über die Landschaft des Naturparks Saar-Hunsrück belohnt - ins Tal der Saarschleife und bei klarer Sicht sogar bis zu den Vogesen.

Der Turm wurde als Spiegelung der Saarschleife in Halbkreisform entworfen. Ein zusätzlicher Gedanke war, dass durch die Halbkreisform die Beeinträchtigung des Quarzitbiotops an der Saarschleife sehr gering gehalten werden kann.

Die Holzkonstruktion besteht aus neun Leimholzträgern, welche im Halbkreis angeordnet sind. Beidseits der Leimholzträger führt eine 2,50 Meter breite Rampe auf den Turm. Die Rampe ist mit maximal 6% Steigung auch für Rollstuhlfahrer, Kinderwagen und Menschen mit Gehbehinderung leicht zu bewältigen. Im Abstand von 24 m auf der Innenseite (bzw. 36m auf der Außenseite) laden waagerechte Podeste zum Erholen und Rasten ein. Die Aussichtsplattform am Turmkopf bietet mit über 70 Quadratmetern auch an belebten Tagen genügend Platz zum Verweilen.

Architekt: Josef Stöger, 94513 Schönberg, www.architekt-stoeger.de

Aussichtsturm
 
 
 

Baumwipfelpfad Saarschleife
Cloef-Atrium
66693 Mettlach-Orscholz
T +49 6865/18 64 81 0 
F +49 6865/18 64 81-19

Die Verwaltung ist täglich von 9 bis 16 Uhr erreichbar.

nfbmwpflpfd-srschlfd


Eine Einrichtung der

Datenschutz   Impressum   Facebook